Gemeinde als Trägerin der Seelsorge

Für die Entwicklung einer Gemeinde ist es entscheidend, den Getauften und Gefirmten zu helfen, ihre priesterliche Berufung und ihren ursprünglichen Auftrag zum Aufbau der Gemeinde und zum christlichen Zeugnis zu entdecken. Sie alle haben unübertragbare Verantwortung für Kirche und Welt und sind in ihrer Würde gleichrangig.

 

Jedes Glied am Leib Christi ist wichtig und unersetzbar. Alle sollen einander ihre Kompetenz zugestehen, ihre Gaben anerkennen, Raum geben – und so in Liebe zum Aufbau der Gemeinde beitragen. Dabei nehmen Frauen alle Dienste des gemeinsamen Priestertums aller Getauften gleichberechtigt wahr. Die partnerschaftliche Verantwortung und Mitwirkung der Frauen soll überall gefördert und angenommen werden.

 

Die Gemeinde als ganze, mit all ihren Charismen und diensten ist Trägerin der Seelsorge.

Zurück

Besucherstatus:

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online


martinus.at
Website der Diözese Eisenstadt

Link zur Website


bibelserver.com
Lesen Sie die Bibel online

Link zur Website


kathweb.at 
Katholischen Presseagentur Österreich

Link zur Webseite

Free business joomla templates